IHRE UNABHÄNGIGE MEHRMARKEN-WERKSTATT

Klimaservice

Eine Klimaanlage verliert pro Jahr ca. 8 bis 15 % Ihres Kältemittels. Eine regelmäßige Wartung ist daher durchaus sinnvoll.

Was beinhaltet der Klimaservice?

Ein regelmäßige Durchsicht Ihrer Klimaanlage ist wichtig, um Beschädigungen wie z.B. Undichtigkeiten frühzeitig feststellen und beheben zu können.

Innenraumfilter

Im Rahmen des Klima-Checks wird der Innenraumfilter geprüft und gegebenenfalls gewechselt. Wir arbeiten mit speziellen Innenraumfiltern der neuesten Generation. Diese binden Allergene fast vollständig und verhindern die Ausbreitung von Bakterien und Schimmelpilzen in der Innenraumluft im Fahrgastraum.

Kältemittel

Beim Klima-Check wird Ihre Klimaanlage Ihres Autos auf vorhandenes Kältemittel geprüft und ggfl. aufgefüllt / neu befüllt.

Wie funktioniert eine Klimaanlage?

Eine Klimaanlage funktioniert durch die Verdampfungs- bzw. die Verdunstungskälte. Das ist mit Schwitzen beim Menschen vergleichbar. Das in der Klimaanlage befindliche Kältemittel ändert seinen Aggregatszustand von gasförmig zu flüssig und wieder zu gasförmig. Mit Hilfe dieses Prozesses wird der Umgebungsluft Wärme entzogen – es wird somit kalt.

Warum und wie oft sollte man zum Klimacheck?

Wann muss man die Klimaanlage neu befüllen?

Im Jahr verliert ein durchschnittlicher PKW bis zu 10 % seines Klimamittels. Deshalb empfehlen wir einen Wartung alle 2 bis 3 Jahre. So können Lecks und andere Probleme rechtzeitig behoben werden.

Der Ablauf

Um die Klimaanlage eines Fahrzeugs zu warten ist ein Klimaservice Gerät unumgänglich. Diese Service Station überprüft den Kältemittelstand in der Anlage.

Kältemittel leer?

Durch verschiedene Bauteile in der Klimaanlage wie z.B. Leitungen, Schläuche und Dichtungen, kann Kältemittel aus der Klimaanlage entweichen. Dieser Verlust kann im Jahr bis zu 10 % betragen. Sollte Ihre Klimaanlage mal nicht richtig funktionieren, kann zu wenig Kältemittel in der Anlage der Grund dafür sein.

Wie funktioniert die Befüllung der Klimaanlage?

Die Befüllung der Klimaanlage

Beim Klimaservice wird die Service Station an die Klimaanlage angeschlossen. Diese saugt das vorhandene Kältemittel ab und wiegt es. Die Differenz zum optimalen Kältemittelstand wird nun hinzugefügt und fertig ist die Befüllung des Innenraumgebläses.

Wie viel Kältemittel kommt in die Klimaanlage?

Wie viel Kältemittel in eine Klimaanlage kommt, steht auf dem Typenschild des jeweiligen Fahrzeugs. Zunächst wird das vorhandene Kältemittel mit Hilfe der Service Station abgewogen und anschließend mit der nötigen Menge aufgefüllt.

Warum stinkt meine Klimaanlage?

Woher kommt der üble Geruch aus der Klimaanlage?

Lassen Sie ihre Klimaanlage nicht regelmäßig warten, kann es sein das beim Einschalten der Klimaanlage ein stinkender Geruch das Auto durchströmt. Dies ist auf Bakterien zurück zu führen, die sich auf dem Verdampfer ansammeln.

Was kann man dagegen unternehmen?

Durch eine Desinfektion der Klimaanlagee kann der übel riechende Geruch aus dem Fahrzeug beseitigt werden. Dabei wird der Verdampfer, der für den üblen Geruch verantwortlich ist, desinfiziert.

Tipps gegen eine stinkende Klimaanlage

Wer es gar nicht erst zu einer stinkenden Klimaanlage kommen lassen möchte, der hält sich an diese zwei Tipps:

  • Klima 2 bis 3 km vor Fahrtende auf 22° bis 24° drehen. Dadurch springt die Heizung an und hilft den Verdampfer zu trocknen
  • Kurz vor Fahrtende die Klima ganz ausschalten um dem Verdampfer die Möglichkeit zum trocknen zu geben

Tipps und Tricks bei warmem Wetter

Komfortöffnung nutzen

Heutzutage besitzt fast jedes Auto eine Komfortöffnung. Dazu muss man die Öffnungstaste des Schlüssels länger gedrückt halten und alle Fenster fahren von alleine herunter. Dadurch kann die warme Luft vor der Fahrt entweichen.

Optimale Temperatur

Auch wennn es im Sommer unglaublich heiß sein kann, sollte die Differenz zwischen Außentemperatur und Fahrzeuginnenraum nie größer als 6° bis 8° betragen.

Bauteile und Defekte

Welche Teile können die Ursache für eine kaputte Klimaanlage sein?

Besonders gefährdet ist der Kondensator der sich im Kühlerbereich des Fahrzeugs befindet. Dieser kann durch Steinschläge beschädigt werden. Die häufigste Fehlerquelle einer Klimaanlage sind allerdings Undichtigkeiten zwischen Leitungen und Schläuchen.

Wie repariert man eine Klimaanlage?

Fehlersuche

Wenn eine Klimaanlage leer ist, muss man sich zunächst auf Fehlersuche begeben. Leider ist oft nicht klar, ob das fehlende Klimamittel auf ein Leck oder einen anderen Schaden zurückzuführen ist.

Leckage

Um eine Leckage zu finden, wird ein Formiergas in die Anlage gepumpt. Mit einem Gasschnüffler werden dann die Leitungen und der Kühler abgefahren, um kleine Lecks identifizieren zu können.

Häufig gestellte Fragen

Anders als zum Beispiel bei der Spritzwasseranlage, gibt es für die Klimaanlage keinen Behälter, in den man einfach das Kältemittel einfüllen kann. Die Flüssigkeit der Klimaanlage werden durch eine Klima-Station abgelassen und wieder eingefüllt. Wir verfügen über ein solches Gerät und führen das Befüllen Ihrer Klimaanlage fachgerecht durch. Es wird davon abgeraten, die Klimaanlage selbst zu befüllen.

Eine Klimaanlage verliert pro Jahr ca. 8 bis 15 % ihres Kältmittels. Außerdem ist eine regelmäßige Durchsicht Ihrer Klimaanlage wichtig, um Beschädigungen wie z.B. Undichtigkeiten/Lecks frühzeitig feststellen und beheben zu können.

Ausschlagebend für eigenartige Gerüche beim Einschalten sind die Bakterien auf dem Verdampfer der Klimaanlage. Diese können sich aus verschiedenen Gründen bilden. Hierzu vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns und unser Fachpersonal kümmern sich darum.